Pod Teaching OZ und IZ Schemes

Veröffentlicht von

Bevor wir jetzt in die Details gehen, gibt es ein paar Dinge die man verstehen muss.

Das Inside und Outside Zone Blocking Konzept basiert nach dem Prinzip das in jedem Inside und Outside Zone Spielzug „covered“ und „uncovered“ Line Spieler vorhanden sind.

  • Covered Liner sind diese wo ein Defensive Liner vor ihm steht. (Head Up oder Schulter
  • Uncovered Liner sind diese wo kein Defensive Liner vor ihm steht

Es gibt unterschiedliche Alignments die ein Defense Spieler haben kann, damit man covered ist. Der Defender kann in Richtung Play Side (die Seite wo der Ball hingehen soll) oder Backside (die Seite wo wir von weglaufen) aufgestellt sein. Der Line Spieler der covered ist, sollte also zunächst sich klar machen ob der Defender auf der Play oder Backside steht. Der uncovered Line Spieler hat eine „universal“ Regel,  die besagt das er immer mit dem nächsten covered Line Spieler auf der Play Side zusammenarbeiten muss. Sie müssen wissen wo der Defender beim covered Line Spieler steht welchen Sie zusammen blocken müssen. Der covered Line Spieler macht den Call. Der uncovered Line Spieler muss also zur Play Side schauen und wissen in welchen Alignment und technique der Defense Liner steht. Wenn Ihr einmal die Alignment richtig versteht und ihr die Technik richtig umsetzt, könnt ihr jeden Defender in den unterschiedlichsten Alignments blocken.

Technik Tabelle Inside und Outside Zone

Um die ganze techniques zu Organisieren nutzen wir folgende Tabellen.

4 verschiedene Fälle die uns beim Inside Zone erwarten:

4 verschiedene Fälle die uns beim Outside Zone erwarten:

Technik: Drive Block

  • Bringe den Helm auf die Play Side Jersey Nummer des Defender
  • First Step = Lead Step, bringe dich auf Distance und peile die Landmark an
  • Second Step = Power Step. Der Backside Fuß geht nach hinten unter deinen Schulterpad (Hebelwirkung)
  • Bringe deine Hände Inside
  • Arbeite Dich nach oben beim blocken, beginne tief und ende hoch (Hüfte)

Technik: Stab and Demeanor Block

  • 1st Step mit dem Play Side Fuß, kurz anheben und wieder hinstellen. (Der 1st Step)
  • 2nd Step ist der s.g. „crotch step“ Halbiere den Defender mit deinen Backside Fuß
  • Dein Inside Arm attackiert die Play Side Nummer des Defender. Dabei ist dein Ellenbogen nah an deinem Körper
  • Habe eine gute Körperhaltung, deine Knie sind Inside des Knöchels, deine Knöchel sind Inside des Fußes, nutze den Duck Walk um den Defender nach vorne zu schieben, dein Äußerer Arm bleibt frei, so dass du die Möglichkeit hast einen Linebacker aufzunehmen.

Technik: Check and Climb Block

  • Mache einen seitlichen Schritt mit dem Play Side Fuß, deine Schulter bleiben dabei parallel zur Line of Scrimmage
  • Bringe deinen Backside Fuß wieder zum Schulterpad (Breite Basis – Power)
  • Schaue zum nächsten Gap
  • Ist dort kein 1st Level Defender (Defensive Liner) arbeite dich mit dem Duck Walk ins 2nd Level (Linebacker) vor.
  • Ist ein 1st Level Defender da, blocke ihm mit einem Drive Block (von der Backside Nummer durch den Defender)

 Technik: Lateral Drive Block

  • Mache einen seitlichen Schritt um das Gap zu schließen, deine Schultern bleiben dabei parallel zur Line of Scrimmage
  • Der zweite Schritt kommt vom Backside Fuß, zurück zum Schulterpad, damit ihr wieder eure Basic habt.
  • Nehme beide Hände und blocke den Defender „durch“ die Backside Nummer.
  • Arbeite dich beim blocken nach oben

Technik: Reach Block

  • Euer Aiming Point ist die Play Side Schulter des Defender.
  • Mit dem ersten Step gewinnt ihr tiefe und weite. Wir verlieren Boden und diesen wiedergut zumachen
  • Der Zweite Schritt hängt davon ab wie stark der Defensive Liner attackiert.
  • Wenn der Dliner gerade spielt, kreuze nicht deine Beine, mit deinem Outside Arm drücke und mit deinem Inside Arm ziehe, sodass der Defender gedreht wird und du zwischen ihm und den Ballträger stehst
  • Wenn der Dliner den Contain spielt, mache einen Crossover Step und renne, sodass dein Kopf auf die Außenschulter des Dliner zur Play Side kommt.

Technik: Reach, Stab und Climb Block

  • Halte den Dliner oben, sodass ein uncovered Liner ihn reachen kann
  • 1st Step – bekomme tiefe und weite mit deinem Play Side Fuß und blocke mit deinem Inside Arm die nahe Schulter. Blocke (stab) den Dliner mit deiner inneren Hand und arbeite dich in den second Level hoch.
  • Wenn ein Second Level Defender Head Up von dir steht, blocke ihn, andererseits schaue zur Backside, renne niemals einen Second Level Defender hinterher!

Technik: Reach, Check und Climb Block

  • Das gleiche Footwork wie zuvor, jedoch ohne „stab“
  • Der uncovered Liner liest die nahe Knie des Defender
  • Kommt das Knie auf uns zu – reachen wir den Dliner
  • Geht das Knie von uns weg – Climben wir ins Second Level

Technik: Reach, Run und Takeover Block

  • Uncovered Liner rennt um seinen Kopf auf die Außenschulter des Dliner zu bekommen
  • Wenn der Kopf auf er Play Side Schulter ist, wenden wir die Reach Block Technik an.

Wann bist du „covered“ und „uncovered“

Wir verwenden leichte Regeln um zu bestimmen ob ihr „covered“ oder „uncovered“ seid.

  • Ihr seid in den meisten „covered“, wenn ein Defender auf der LOS vor euch steht.
  • Ihr seid „uncovered“, wenn kein Defender auf der LOS vor euch steht.

Aber – wir verwenden 2 Ausnahmen bei unseren Coverage Regeln!

  1. Hat der Center eine Backside Shade technique ist dieser trotzdem uncovered, der Backside Guard muss wissen das er für die Shade technique verantwortlich ist.
  1. Die eine 5er technique auf den Backside (Zone) / Front Side (Zeer) Tackle, ist dieser Spieler Laut unseren Regeln ebenfalls uncovered. Der Defender wird vom Fullback, Tight End oder Sniffer geblockt. Oder wir lassen ihn im Read Play ungeblockt.

Bestimmen der Play Side oder Backside Shade technique

Wir nutzen nicht Terminologie „Inside“ oder „Outside“ Shade wenn wir über unsere Zone Konzepte sprechen, dies hat den Grund weil wir zusammen arbeiten (blocken). Das bedeutet das wir gemeinsam in Play Richtung blocken.

Wir müssen verstehen, wann wir covered oder uncovered sind, egal ob Play oder Backside, weil Das ja anhand der Play Richtung und unseren Zone Regeln klar definiert ist.

Als Beispiel:

Wir spielen einen Spielzug über Rechts. Steht nun ein Defender auf der rechten Schulter unseres Oliners ist dieser gecovered. Sollte der Defensive Liner auf seiner Linken Schulter stehen, ist er Immer noch gecovered nur diesmal auf seine Backside. Unsere uncovered Spieler arbeiten immer in Richtung covered Liner zur Play oder Backside, je nach Alignment des Dliner. Dies ist wichtig zu verstehen, da es die Technik bestimmt mit derer wir spielen.

Pod Drills

Wenn wir nun die Alignments und techniques verstanden haben, können wir alles in eine drei Personen Gruppen einteilen. Wir werden diese Gruppierung nicht auf Positionen beziehen, da jeder Liner in der Lage sein sollte eine andere Position in der Line zu übernehmen. (Personal Problem). Das interessante beim Zone Blocking ist, das die techniques gleich sind egal welche Position man in der Line spielt. Dies unterscheidet das Zone vom Gap Blocking. Unsere 3er Gruppe besteht aus 2 Olinern und einem Dliner. Wir werden den Dliner Outside Schulter auf den Liner stellen. Mal Rechts mal Links, je nach Play. Die Oliner stehen in ihrem Stand und Oline Split. Nachfolgend kommen unsere Zone Combination Blocks. Diese Drills werden immer wieder im Training wiederholt. Das theoretische lernen dieser Drills Hilft euch im Training und in den Spielen.

Pod Drill: Inside Zone RT/LT (Covered Play/Side/Uncovered Play Side) Outside Shade Alignment

Der covered Liner macht einen Base Block, weil der uncovered Liner in diesem Fall die „Check and Climb“ technique anwendet. Er checkt das nahe Knie des Defender und entscheidet anhand diesem was er macht. Geht das Knie nach vorne, arbeitet er sich ins Second Level hoch. Der Drill ist beendet wenn beide Liner ihren Block beendet haben.

Pod Drill: Inside Zone RT/LT (Covered Backside/Uncovered Backside) Inside Shade Alignment

Der covered Liner der auf der Backside covered ist, spielt die stab technique, da der Backside Liner Einen Lateral Drive Block macht. Der covered Liner attackiert den Dliner auf seine „Inneren Nummer“ Der uncovered Liner macht einen seitlichen Schritt und attackiert die „äußere Nummer“ des Dliner. Die beiden Oliner machen einen Combo Block (Hüfte zu Hüfte). Nach ein paar Meter endet der Drill.

Pod Drill: Inside Zone RT/LT (Covered Backside/Uncovered Backside) Head Up Alignment

Wir sehen jedes Head Up Alignment als eine Backside Shade technique in unseren Zone Comboblocks Die techniques die wir spielen, sind die gleichen als wenn der Defender, wirklich auf die Backside Shade technique stehen würde.

Pod Drill: Outside Zone RT/LT (Covered Play Side/Uncovered Play Side) Outside Alignment

Der covered Liner macht einen Reach Block, da er uncovered Liner einen Reach, Check and Climb Block in diesem Fall ausführt. Der checkt das Innere Knie des Dliner. Geht das Knie weg, dann geht er hoch ins Second Level.  Bevor er jedoch hoch zieht, versichert er sich das der covered Liner den Dliner reacht.

Pod Drill: Outside Zone RT/LT (Covered Backside/Uncovered Backside) Inside Shade Alignment

Der covered Liner spielt die reach, stab and climb technique, da der Backside Liner die reach, run and takeover technique spielt. Bevor der covered Liner den Climb ansetzt, muss er sich sicher sein das der Backside Liner den reach ansetzt. Dafür verwenden wir den „You You“ Call. Die climb Aufgabe kann tauschen, wenn der Backside reach nicht zustande kommen kann.

Pod Drill: Outside Zone RT/LT (Covered Backside/Uncovered Backside) Head Up Alignment

Der covered Liner spielt die reach, stab and climb technique, da der Backside Liner die reach, run and takeover technique spielt. Bevor der covered Liner den Climb ansetzt, muss er sich sicher sein das der Backside Liner den reach ansetzt. Geht der Dliner zur Play Side muss der covered Liner den Block zu ende spielen und der Backside Liner spielt die climb technique