Split Field Coverage – “Defensive Personal und Alignment” – Teil 3

Veröffentlicht von

Schauen wir uns den Aufbau einer 4-2-5 Defense einmal an. Von Personal her haben wir 4 Defensive Liner, 2 Linebacker und 5 Defensive Back Spieler auf dem Feld. Bei den 5 Defensive Back Spielern handelt es sich um 3 reine Safetys und 2 Corner Backs. Wir nutzen 3 Safetys, um die Flexibilität zu haben, um gegen die modernen Spread Offense Systeme spielen zu können.

Es stellt sich natürlich die Frage, wie wir nun unsere Spieler darauf vorbereiten. Am Ende des Tages brauchen wir „Hybrid“ Spieler, damit meine ich Spieler, die jede Seite der Coverage spielen können. Natürlich könnte man eine Hälfte für die kurze Seite des Feldes trainieren um die andere Seite für die weite. Daraus würde sich jedoch eine heftige Rotation in der Defense Reihe auf dem Feld entstehen, das wiederum kann, tödlich sein, sollte man gegen ein Up Tempo Team spielen.

Als Nächstes reden wir über unser Alignment in der 4-2-5. Unser Alignement ist ein wenig anders als das der Standard 4-2-5. Unsere Inside Linebacker heißen Mike (Strong Side) und Will (Weak Side). Wir trennen unsere Defense auf, was auch bedeutet, dass der Strong Side Call nicht für alle gilt. Unsere 4 Defense Liner und 2 Linebacker spielen den Lauf, unsere 5 Defense Back Spieler den Pass. Es kann also vorkommen, dass unsere Front 6 Left sieht und spielt, aber unsere 5 Defense Backs Strong Right spielen. Das passiert zum Beispiel dann, wenn die Laufstarke Seite eine andere ist als die Passstarke Seite. Tight End Left – Twins Right zum Beispiel. Der Mike Linebacker geht immer auf die Laufstarke Seite, Will entsprechend auf die Weak Side.

Die meisten Teams, die eine 4-2-5 spielen, spielen mit einem Strong Side und Weak Side Safetys. Der Strong Side Safety geht immer mit dem Free Safety auf die Passstarke Seite und steht näher an der LOS. Der Strong Side Safety ist in diesem Fall dann ein Nickle Back (Sam Linebacker). In diesem Szenario ist der Weak Side Safety ein „Hybrid“ Spieler, also, sowohl Outside Linebacker als auch Safetys. Das Ganze entscheidet die Formation, gegen die man spielt. Entweder steht er näher als die Linebacker außerhalb der Box oder auf der Hash als Safety. Der Free Safety ist der Spieler, der ebenfalls immer auf der Passstarken Seite des Feldes geht und bestimmt diese somit. Er wird, so gut wie nie, nahe der LOS stehen. Eine Ausnahme ist ein 3×1 Set, so er nach vorne kommt, aber sonst steht er immer hinten auf der Hash. Im Grunde ist der Free Safety der Quarterback der Defense. Er ist dafür verantwortlich, dass die Defense Spieler richtig stehen.

Jetzt kommen wir dazu, wo wir uns von der „Standard“ 4-2-5 unterscheiden werden. Ich habe mich gegen die Safety Rotation entschieden, da ich diese nicht für sinnvoll erachte und eben der Meinung bin, dass unser Defense Backs alles können sollen. Aus diesem Grunde werden wir nicht mit einem Strong Side und Weak Side Safetys spielen, sondern mit einem Left und einem Right Safety. Das bedeutet, dass dieser Hybrid Spieler sowohl Force Defender beim Lauf, als auch Safety beim Pass spielen können müssen. Beim Free Safetys ändern wir nichts und bleiben beim Traditionellen. Sprich die Seite, wo der Free Safety steht, ist die Passstarke Seite und er callt die Coverage.

Das gleiche Prinzip wenden wir natürlich auch bei den Cornerbacks an, sprich, auch diese Spieler müssen in der Lage sein, die Laufstarke und die Passstarke Seite zu spielen und entsprechende unserer Terminologie nennen wir sie Left und Right Corner.

Nochmals zur Erinnerung:

Der Grund, warum wir dieses tun, ist, dass unsere Spieler am Gameday schnell und komfortabel spielen können. Sie wissen immer, wo sie stehen. Es braucht nicht hektisch über das Feld gelaufen werden. Sie sind trotz Motion oder Shifts in der Offense in der Lage, Ihre Coverage zu spielen.

Teil 1 – Split Field Coverage
Teil 2 – Verstehe die Formationen und bekomme ein klares Bild
Teil 3 – Defensive Personal und Alignment
Teil 4 – Die Read und Away Side der Formation
Teil 5 – Die Read Side Regeln
Teil 6 – Die Away Side Regeln
Teil 7 – Wie verteidigen wie 2×1 und 2×2 Sets
Teil 8 – Wie verteidigen wir 3×1 Sets