Wie benennt Ihr eure Formationen?

Veröffentlicht von

Wer kennt es auch, man möchte ein Formation Adjustment beim Spiel machen und der Spieler, dem es betrifft, schaut dich mit großen Augen an und versteht im Moment nicht was er tun soll, weil genau diese Formation nicht im Playbook ist.

Anschließend stellte ich mir oft die Frage, wie ich die Formationen simple callen kann, dabei flexibel sein kann, ohne dass, dass Team 30+ Formationen lernen muss. Den sein wir mal ehrlich, oft sind die Playbooks groß und wir benötigen nur ein Teil davon. Vor einigen Jahren bin ich dazu umgestiegen und coache keine Plays mehr, sondern Konzepte, die nach Regeln auf allen Formationen anzuwenden sind.

Beim Pass zum Beispiel:  PS WR#1 (Route X) PS WR#2 (Route Y) PS WR#3 (Route Z) ist kein PS WR#3 vorhanden fällt die Route weg. Auf der Back Side analog.  

Das ist aber ein Thema für einen späteren Artikel.

Sind euch auch Formations Namen nach folgenden Beispielen bekannt?

  • Farben
  • Städte
  • Receiver (Trips, Twins)
  • Tiere
  • Und sicherlich kennt ihr noch andere Varianten

Hier mal ein Beispiel von 2 von 6 Seiten aus einem High School Football Playbook

Seid 2 Jahren habe ich für mich ein System entwickelt wie ich Formationen Calle. Welches ich euch heute vorstellen möchte.

Mir war es wichtig, flexibel zu sein, wenig lern Aufwand für die Spieler zu haben, um so auf Situationen im Spiel reagieren zu können.

Wichtig vorab, wir sind grundsätzlich ein 10 und 20 Personal Pistol / Gun Football Team, das ganze lässt sich mit der passenden Terminologie allerdings auch sehr leicht für Tight End Sets umsetzen.

Die Pistol Formation ist unsere Base Formation.

Unsere Grundregeln und unser Personal

L und R bewegen sich nicht, das bedeutet sie sind immer die äußeren Receiver.  L = Links und R = Rechts

2×2 Regel: L und Y stehen Links zusammen, R und Z stehen Rechts zusammen

3×1 Regel: Die Slots wechseln die Seite. Bedeutet das bei einer Trips der gegenüber liegende Slot Receiver der Innerste oder hinterste Spieler auf der Trips Seite wird.

Unsere Slot Receiver gehören für uns zu der Gruppe der Running Backs. Dies liegt daran, das wir die Spieler sehr stark im Laufspiel integrieren. Wir sind ein starkes Jet Sweep Team.

Y ist unser 2ter Running Back / Fullback und Z ist unser 3ter.

Wie benennen wir den nun die Formation?

Wir benenn die Formationen nach den Backfield Spielern und den Receiver Sets.

Als Erstes nennen wir das Backfield als zweites das WR Set.

Beispiel: Left Trips Right

Running Back Alignments

Kommen wir nun zu den Alignments, die für die Running Backs wichtig sind zu wissen.

  • Base
  • Open Left / Right
  • Right
  • Left
  • Stack Left / Right
  • Even Left / Right
  • Strong Left / Right
Base (wird nicht gecallt)
Open Left (Running Back geht als innerster WR in die Trips)
Open Right(Running Back geht als innerster WR in die Trips)
Left (RB steht links vom QB)
Right (RB steht links vom QB)
Stack Left (Die Sniffer Seite wird gecallt, Base Alignment für den Tailback)
Stack Right (Die Sniffer Seite wird gecallt, Base Alignment für den Tailback)
Even Left (Die Sniffer Seite wird gecallt, Rigth Alignment für den Tailback, immer entgegengesetzt)
Even Right (Die Sniffer Seite wird gecallt, Left Alignment für den Tailback, immer entgegengesetzt)
Strong Left (Sniffer und Tailback stehen auf der gleichen Seite)
Strong Right (Sniffer und Tailback stehen auf der gleichen Seite)

Wide Receiver Alignments

Kommen wir nun zu den Alignments für die Receiver.

  • Doubles
  • Doubles Stack
  • Doubles Mix Left / Right
  • Trips Left / Right
  • Trips Stack Left / Right
  • Twins Left / Right
  • Twins Stack Left / Right
Doubles (2×2 Set)
Doubles Stack (2×2 Set – Die Slot stehen hinter den Receivern)
Doubles Mix Left (2×2 Set – Die Twins Seite wird gecallt, die Stack Seite ist Backside)
Doubles Mix Right (2×2 Set – Die Twins Seite wird gecallt, die Stack Seite ist Backside)
Trips Left (3×1 Set)
Trips Right (3×1 Set)
Trips Stack Left (3×1 Set)
Trips Stack Right (3×1 Set)
Twins Left (bei 20 Personal)
Twins Right (bei 20 Personal)
Twins Stack Left (bei 20 Personal)
Twins Stack Right(bei 20 Personal)

Wie man sieht sind aus diesen Kombinationen eine Menge Formationen Möglich.

Nehmen wir einfach mal das letzte Beispiel (Twins Stack Right), alleine hier können wir 6 Formationen bilden:

  • Stack Left – Twins Stack Right
  • Stack Right – Twins Stack Right
  • Even Left – Twins Stack Right
  • Even Right – Twins Stack Right
  • Strong Left – Twins Stack Right
  • Strong Right – Twins Stack Rigth

Zugegeben, am Anfang war ich selber etwas skeptisch, ob das, was ich mir überlegt habe, so funktioniert, muss aber sagen, das die Spieler es erstaunlich schnell verstanden und umgesetzt haben. Es liegt natürlich auch immer daran wie man es den Spielern vermittelt, dies kennen wir alle ja aus der Praxis. Manchmal ist es nur eine kleine Änderung in der Erklärung und schon wird es für die meisten Verständlich.

Zum Abschluss möchte ich noch ein paar Beispiele für Tight End Sets geben, wie ich, es in diesem System nutzen würde.

3×1 Tight End Sets

Die “normale” Trips haben wir in den oberen Beispielen bereits abgedeckt. Es bleiben grob gesagt noch zwei Varianten übrig. Der mittlere WR steht “On the Line” und der innerste Receiver steht “On the Line”. In meiner Terminologie wäre es dann das Bunch und Trey Set.

Nachfolgend die Beispiele:

Trey Left (Y geht als Tight End neben den linken OT, Z wechselt wie beim 20 Personal die Seite)
Trey Right (Y stellt sich als Tight End neben den rechten Offensive Tackle auf)
Bunch Left (der mittlere Receiver steht On the Line, der rechte Slot kommt als innerster linker rüber)
Bunch Right (der mittlere Receiver steht On the Line, der linke Slot kommt als innerster rechter rüber)
Bunch Near Left (der mittlere Receiver steht On the Line, der rechte Slot kommt als innerster linker rüber)
Bunch Near Right (der mittlere Receiver steht On the Line, der linke Slot kommt als innerster rechter rüber)

Als letztes bleibt dann noch die 12 Personal Formationen übrig die ich jetzt nicht vergessen möchte.

Ace – 12 Personal
Left Ace – 12 Personal
Right Ace – 12 Personal

Selbst bei Single Wing Formationen kann man dieses System anwenden. Hier einmal 2 Beispiele dazu:

12 Personal – Right Wing Left
22 Personal – Strong Left Wing Right

Sicher es gibt auch noch 30, 32 Personal und noch viele andere Formationen. Da ich diese jedoch nicht nutze, bin ich auch nicht auf diese eingegangen.

Zum Abschluss nochmals zu der Einstiegs Frage: Wie benennt Ihr eure Formationen?

Würde mich freuen zu hören wie Ihr eure Formationen benennt, oder wie ihr dieses Konzept findet?

.